Einladungen, Handzettel, Kunstdrucke vom Bleisatz und in Letterpress

Akzidenzen, abgeleitet vom lateinischen accidit, es kommt vor, waren in den Buchdruckereien nur gelegentlich zu erledigende Arbeiten neben den großen Werken. In Gutenbergs Offizin waren es noch Ablaßbriefe, heute fassen wir Visitenkarten, Einladungen, Familienanzeigen, Speisekarten, Danksagungen, Handzettel und dergleichen unter dem Begriff der Akzidenzen zusammen. Hunderte von feinsten Papieren stehen zur Auswahl. Deutsches und englisches Echt Bütten, schottisches Schreibpapier, englischer Karton bis 1 mm Stärke in fünfzig Farben, deutsches Briefpostpapier, italienisches Papier mit Filzmarkierung, belgische Kuverts mit farbigem Seidenfutter, amerikanischer Baumwollkarton und vieles andere.